Wanderwege
Allgemeines

Die schöne und waldreiche Umgebung unserer Gemeinde bietet Naturfreunden und Erholungssuchenden ausreichend Gelegenheit zum Wandern und Rad fahren.
Nicht weit entfernt liegen die Paulsdorfer Heide, der Tharandter Wald, die Klingenberger Talsperre mit zwei Rundwanderwegen und das Tal der wilden Weißeritz.

Östlich von Höckendorf erstreckt sich als bewaldete Sandsteininsel die ca. 2,5 km2 große Höckendorfer Heide. Der "Mückenberg" (425,3 m) bildet einen Teil des fast ebenen, zentralen Sandsteinplateaus. Er liegt inmitten eines geschlossenen Waldgebietes, in dem Kiefern und Fichten mit Heidelbeer- und Farnunterwuchs überwiegen. Auf teilweise neu ausgebauten Wanderwegen lässt es sich in der Höckendorfer Heide angenehm und entspannt spazierengehen. Rastplätze und Wanderhütten laden zum Verweilen und Naturgenießen ein. Und vielleicht kann man auch so manches einheimische Wild beobachten.

Ortswanderwegewarte gesucht

In den letzten Monaten hat die Gemeindeverwaltung, unter Mitwirkung des IB H. Krenz aus Hennersdorf, dem bisherigen Ortswanderwegewart Herr Fichte sowie einer Vielzahl von Interessenvertretern, ein Wanderwegekonzept erarbeitet.

Ziel war es, ein attraktives Wanderwegenetz in der Gemeinde zu etablieren. Vorrangig sollten durch die Wanderwege die Verbindungen zwischen den Ortsteilen verbessert und Ausflugsziele, wie z. B. Talsperre Klingenberg, Tiergarten Höckendorf, Weidegut Colmnitz oder der Mittelpunkt Sachsens, gut erreicht werden. Genauso wichtig ist die Ausweisung von Rundwegen oder der Anbieter touristischer Leistungen.

In der Sitzung des Gemeinderates am 12.03.2019 erfolgte der Beschluss zu diesem Konzept.

Rund 160 km Wanderwege sind über die Gemeinde verteilt und sollen das zukünftige Wanderwegenetz darstellen. Der theoretische Teil, die Ausweisung des Netzes, ist damit weitestgehend abgeschlossen. Nunmehr gilt es, neben der bisher erfolgten Ausschilderung für den Erhalt des Wanderwegenetzes zu sorgen. Dafür benötigt die Gemeinde insbesondere Unterstützung bei der Kontrolle der Beschilderung und bei der Prüfung der Wegeabschnitte, der Bänke oder Schutzhütten auf Schäden.

Bisher wurde diese Mammutaufgabe hervorragend durch Herrn Fichte fast im Alleingang bewältigt. Bereits 2017 gab es den Vorschlag zur Verteilung dieser Unterhaltungs- und Kontrollaufgabe auf mehrere Schultern, damit diese ehrenamtliche Aufgabe eine leistbare Aufgabe bleibt.

Wir würden uns freuen, wenn sich der eine oder andere Wanderfreund, vielleicht auch in einer kleinen Wandergruppe oder im Verein organisiert und mit handwerklichen Fähigkeiten ausgestattet, in der Gemeinde meldetet, um einen Beitrag für die Unterhaltung der touristischen Infrastruktur zu leisten. In der Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Gemeinde oder dem Kreiswegewart erfolgt eine Einweisung in die Aufgaben. Sinnvoll wäre es z. B., wenn für jede Gemarkung ein separater Wanderwegewart benannt werden könnte, der sich dann um "seinen Ortsteil" kümmert.

Eine Aufwandsentschädigung für die materiellen Aufwendungen wird durch die Gemeinde zur Verfügung gestellt.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte ab sofort an Frau Schmieder in der Gemeindeverwaltung Klingenberg, Schulweg 1, 01774 Klingenberg, per E-Mail an post@gemeinde-klingenberg.de oder telefonisch unter 035055 680-12. Gern geben wir Auskunft bei Fragen. Genauso steht Ihnen Herr Fichte in seiner Funktion als Kreiswegewart beratend zur Seite.

Ansprechpartner
Tourismus, Kultur, Amtsblatt, Gleichstellungsbeauftragte
Schulweg 1, 01774 Klingenberg OT Höckendorf
035055 680-12
035055 680-99
Beschilderung der Wanderwege

Wegweiser im Weißeritztal.jpg

Download
Beliebte Wandertouren
  1. Vom Erbgericht Höckendorf durch den Tiergarten nach Ruppendorf - schöner Rundblick über den Ortsteil Ruppendorf - zurück nach Höckendorf über die schnurgerade Heidestraße vorbei am Sportplatz.
     
  2. Von Höckendorf über den Mittelweg nach Obercunnersdorf, die Dorfstraße hinauf und der Straße folgend zur Waldschänke oberhalb der Klingenberger Talsperre.
     
  3. Mühlenwanderung im Tal der Wilden Weißeritz - beginnend an der Hosenmühle in Obercunnersdorf, flussabwärts über die Winkelmühle, die Stübemühle bis zur Barthmühle an der Ortsgrenze zu Dorfhain.
     
  4. Rundwanderweg um die Talsperre - 11 km
    (PDF, 145 KB)
     
  5. Hans-Poelzig-Rundwanderweg an der Talsperre Klingenberg - 4 km
    (PDF, 410 KB)
     
  6. Rund um den Beerwalder Steinberg - 9,5 km
    (PDF, 799 KB)